Heldenmarkt – Messe für Nachhaltigen Konsum

In der Bochumer Jahrhunderthalle findet dieses Wochenende der diesjährige Heldenmarkt – die Messe für nachhaltigen Konsum statt.

Fritz Pieper von der SinnGewinn Finanzplanung besucht am Samstag die Messe und freut sich darauf die Aussteller urgewald, EWS, Naturstrom, Grüner Strom Label, Legal und Lecker, Veganz, OikoCredit, terrAssisi sowie Murphy und Spitz wieder zu treffen und weitere kennen zu lernen.

Crashkurs Bankwechsel in Köln

Am 26.10.2013 halten Agnes Diekmann und Kathrin Petz von der Organisation urgewald einen Workshop im Kölner Friedensbildungswerk. Was macht die Bank eigentlich mit meinem Geld? Spätestens seit der Finanzkrise stellen sich immer mehr Menschen diese Frage. Denn Banken finanzieren Kohleminen, die indigene Völker von ihren Ländern vertreiben, vergiften durch Kredite an Bergbaufirmen Flüsse und Seen, beteiligen sich an der Zerstörung des Klimas durch die Beteiligung an Kohlekraftwerke und ermöglichen Geschäfte mit Waffen in der ganze Welt.

Wer sein Geld nicht nur sicher sondern auch mit gutem Gewissen anlegen will, muss deshalb genauer hinschauen und unbequeme Fragen stellen.

Denn für BankkundInnen ist es nahezu unmöglich zu erfahren, ob ihre Bank Geld an internationale Waffenhersteller verleiht oder mit ihren Krediten den Klimawandel anheizt.

Agnes Diekmann und Kathrin Petz von urgewald legen die kritischen Geschäfte von Banken offen.
Sie beleuchten intensiv die Rolle der Banken beim Klimawandel und die Auswirkungen des weltweiten Kohleabbaus.
Sie stellen Alternativbanken vor und zeigen wie man den Bankwechsel zu einer politischen Handlung machen kann.

Erneuerbare schlagen erstmals Fossile

„Rekordinvestitionen mitten in einer Wirtschaft- und Finanzkrise“, stellt UNEP-Direktor Achim Steiner fest.

187 Milliarden Dollar wurden in die Erneuerbare Stromgewinnung aus Wind, Sonne, Wellen und Biomasse investiert, ergibt die frisch erstellte 2010-Bilanz von Bloomberg New Energy Finance. Die Investitionen in die Stromerzeugung mit fossilen Energieträgern, Gas, Öl und Kohle erreichten 2010 157 Milliarden Dollar.

Damit haben die Erneuerbaren zum ersten Mal die Fossilen bei den Neuinvestitionen übertroffen.

„Den Fortschritt der Erneuerbaren kann man nicht anders als bemerkenswert bezeichnen“, gibt sich Achim Steiner beeindruckt.

Endlich lässt sich der für das Klima so wichtige Wendepunkt in der Stromerzeugung ausmachen.

Glücklich mit Ökostrom

Glücklich werden mit Ökostrom

Die herausragende Qualität in Service, Verbraucherfreundlichkeit und Nachhaltigkeit macht Ökostromkunden zufrieden und glücklich. Konventionelle Anbieter dagegen erreichen in der Untersuchung der Stiftung Warentest dieses herausragende Maß an Qualität nicht.
Sind Sie in Versuchung,  sich dieses Glück und diese Zufriedenheit mit Ökostrom zu gönnen? Sie als Verbraucher entscheiden, wie Strom in Deutschland produziert wird. So können Sie durch die Wahl eines ökologischen und unabhängigen Anbieters bestimmen, dass Ihr Strom in umweltfreundlichen Kraftwerken entsteht.

Wo steckt die Qualität in Nachhaltigkeit, Service und Verbraucherfreundlichkeit?

Nachhaltigkeitsqualität
Mittlerweile hat fast jeder Stromversorger auch ein Angebot für „Ökostrom“. Doch woher kommt diese Energie? Und ist dies wirklich ein Beitrag für den Atomausstieg und Klimaschutz?

Ein guter Ökostromanbieter ist unabhängig von Kohle- und Atomwirtschaft, investiert das Geld der Verbraucher in neue und ökologische Kraftwerke, er produziert keinen radioaktiven Müll und spart mindestens 2/3 CO2 gegenüber einem konventionellen Anbieter ein. Damit diese Qualität für Sie nachvollziehbar ist, brauchen Sie Transparenz. Als Beispiele für Ökostromanbieter mit guter Nachhaltigkeitsqualität veröffentlichen die Elektrizitätswerke Schönau, Naturstrom, Greenpeace Energy und Lichtblick auf ihren Internetseiten die Kraftwerke, aus denen sie ihren Strom beziehen und welche Ökostromanlagen Sie bereits gefördert haben.

Mit Discount Ökostromanbietern hat sich der Klima-Lügendetektor befasst. Der Strombezug der qualitativ hochwertigen Ökostromanbieter, wird zudem regelmäßig von Robin Wood untersucht und im Ökostrom-Wechsel Recherchebericht veröffentlicht.

Servicequalität
Für den Wechsel interessierten Neukunden ist es wichtig, dass er den Anbieter einfach erreichen kann und dann kompetent beraten wird. Bei den gängigsten Kommunikationswegen Telefon, E-Mail und Website lagen die bundesweiten echten Ökostromanbieter Naturstrom, Lichtblick, Greenpeace Energie, und EWS Schönau auf den ersten Plätzen bei der Servicequalität.

Verbraucherfreundlichkeit
Auch die Tarifbedingungen der Ökostromanbieter sind verbraucherfreundlich. Stiftung Warentest hat hier unter anderem auf die Kündigungsfristen, Zahlungsmodalitäten, Preisanpassungen in der Vergangenheit und den Serviceumfang geachtet. Das Ergebnis für alle Ökostromanbieter: GUT. Ganz vorn liegt der Privatkundentarif von Greenpeace Energy (1,8), es folgen EWS Schönau (2,2) und Naturstrom (2,2) und Lichtblick (2,5).

Der Preis von Atomstrom
Gleich mehrere Studien zeigen: Atomstrom ist teuer. Damit ist nicht (nur) gemeint, dass der Atommüll noch ungeahnte Kosten verursachen wird oder die Kraftwerke nicht ausreichend versichert sind. Auch heute schon zahlen Kunden mehr für Atomstrom als für anderen Strom.
Das Öko-Institut hat die Strompreise in einzelnen EU-Mitgliedstaaten verglichen und kommt zu dem Ergebnis, dass es „keinen Zusammenhang zwischen hohem Kernenergie-Anteil und Strompreisniveau“ gibt.

„Im Gegenteil: Es finden sich sowohl Staaten mit hohen Kernenergieanteilen und sehr hohem Preisniveau für Haushalts- und Industriekunden als auch Staaten mit niedrigem Kernenergieanteil und niedrigem Preisniveau“, berichtet das Handelsblatt.

Deutsche Haushalte müssen statistisch sogar mehr für ihren Strom bezahlen, je größer der Atomstromanteil ist. Das ist das Ergebnis eines repräsentativen Preisvergleichs von über hundert Stromtarifen im ganzen Bundesgebiet, den die Deutsche Umwelthilfe durchgeführt hat.
Wo bekommen Sie nun den Strom zum Glück in hoher Qualität in Nachhaltigkeit, Service und Verbraucherfreundlichkeit?
Helfen Sie sich selbst im Internet unter Atomausstieg selber machen oder kommen Sie zu uns ins Bonner Geschäft. Bei uns bekommen Sie den Stromwechselflyer von Urgewald mit dem Wechsel-Belohnungsgutschein von Bergfelds Biomarkt solange der Vorrat reicht.
Viel Glück und Zufriedenheit!
Fritz Pieper
PS: Dieser Beitrag wurde übrigens mit dem guten Ökostrom der Elektrizitätswerke Schönau geschrieben.