Bonn-Premiere des Film Energy Autonomy mit Hermann Scheer

Am 17.04. um 16:00 feiern wir im REX die Bonn-Premiere vom Film Energy Autonomy – Die 4. Revolution mit Hermann Scheer in einer Podiumsdiskussion.

DIE 4. REVOLUTION kommt am 17.04. 2010 mit Hermann Scheer nach Bonn!

Der Kinofilm „DIE 4. REVOLUTION – Energy Autonomy“ vereint  spektakuläres Kino und eine bedeutende Botschaft: Der Umstieg auf 100%  Erneuerbare Energien ist möglich! Deutschlandweit wird der Dokumentarfilm von regionalen und lokalen Events der Energy Autonomy-Community  aktiv begleitet, so auch in Bonn. Die Solarzelle Bonn vom SolarSolutions Network e.V. lädt ein zur Bonn-Premiere und Podiumsdiskussion am Samstag, den 17. April um 16:00 Uhr im REX Lichtspieltheater. Wir freuen uns, dass der leidenschaftliche Streiter für erneuerbare Energien, Träger des alternativen Nobelpreises und Präsidenten von EUROSOLAR – Europäische Vereinigung für erneuerbare Energien e.V. Dr. Hermann Scheer kommt.
Von unseren Partnern vertritt der Sprecher Niklas Boukal die Fachschaft des Studienganges „Wirtschaft neu denken“ der Alanus Hochschule, Sprecher Axel Bergfeldt die Anti Atom Gruppe Bonn, Vorstand Dieter Krämer  der Nachhaltiges Finanznetzwerk AG, Ökoreferentin Alice Barth den AStA  der Uni Bonn, Geschäftsführer Theo Bühler den Wissenschaftsladen Bonn e.V. sowie Vorstand Martin Grottker SolarSolutions Network e.V..

Es geht um die Veränderung der Machtverhältnisse, weg von den  zentralisierten Strukturen der konventionellen Energieversorgung. Weg  von den fossilen Energieträgern wie Öl, Kohle, Gas und Atom hin zu  einer dezentralisierten, umweltfreundlichen und erneuerbaren  Energieversorgung unseres Planeten. Regisseur Carl-A. Fechner zeigt  mit seinem Kino-Dokumentarfilm „Die 4. Revolution – Energy Autonomy“
in einer ausgefeilten Dramaturgie und mit faszinierenden Bildwelten,  dass die Zukunft nur in der 100%igen Versorgung durch Erneuerbare  Energien liegen kann. 11 Protagonisten darunter u.a. Politiker &  Publizist Hermann Scheer, Banker & Friedensnobelpreisträger Muhammad  Yunus und PayPal-Gründer & Tesla-Erfinder Elon Musk machen auf  beeindruckend nachvollziehbare Art deutlich, wie einfach der
Energiewechsel in den kommenden Jahrzehnten zu schaffen ist.  „So gut  sah die Energiewende noch nie aus. Es könnte gut sein, dass dieser  Film tatsächlich eine Revolution startet.“ schreibt SPIEGEL online.
Das ARD-Kulturmagazin „ttt – titel thesen temperamente“ sagt: „Die 4.  Revolution“ zeigt, dass die radikale Umwälzung des Energiemarktes  gegen allen Aussagen der Kraftwerks-Lobby möglich ist“ und stellt die Frage: „Steht die nächste gesellschaftliche Revolution kurz bevor?“.
Und diese Frage hat durchaus ihre Berechtigung, wie das umfangreiche  Engagement der Energy Autonomy-Community zeigt. Deutschlandweit  organisieren lokale und regionale Gruppen selbstständige Events und  Aktionen, um das Bewusstsein der Bevölkerung für das Thema Energie  Autonomie zu schärfen.

Denn Carl-A. Fechners Film „Die 4. Revolution“ stellt nur den Anfang  einer Bewegung dar, der die Energiewende hin zu einer  dezentralisierten Energieversorgung durch Erneuerbare Energien einläuten will.

In Bonn organisiert die Solarzelle Bonn vom SolarSolutions Network e.V. am  17. 04. um 16:00 Uhr Bonn-Premiere und Podiumsdiskussion mit Dr. Hermann Scheer. Ziel ist es mit der Bonner Aktion die Bevölkerung für  Erneuerbare Energien und den nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt  sensibilisieren und Handlungsmöglichkeiten in Bonn auf zu zeigen.
Weiterführende Informationen

Website des Films:

Website der Energy Autonomy-Community

Facebook-Seite
Website des SolarSolutions Network e.V.

Kontakt zur Solarzelle Bonn:               Bonn@SolarSolutionsNet.de

Partner
1)
Dr. Hermann Scheer
Präsident von EUROSOLAR
Vorsitzender des Weltrats für Erneuerbare Energien (World Council for Renewable Energy, WCRE)
Vorsitzender des Internationalen Parlamentarier-Forums Erneuerbare Energien
Mitglied des Bundestages
Träger des Alternativen Nobelpreis (Right Livelihood Award) 1999
Träger des des Weltsolarpreises 1998
Träger des des Weltpreises für Bioenergie 2000
Träger des Weltpreises für Windenergie 2004
Autor des Buches „Energy Autonomy. The economic, social und technological case for Renewable Energy“, Earthscan/James & James, December 2006

2)
Fachschaftssprecher Niklas Boukal
Wirtschaft neu denken der Alanus Hochschule

3)
Sprecher Axel Bergfeld
Anti Atom Gruppe Bonn

4)
Vorstand der NFN AG Dieter Krämer
Nachhaltiges Finanznetzwerk AG

5)
Ökoreferentin Alice Barth
Ökologiereferat des Allgemeinen Studierenden Ausschuss der Universität Bonn

6)
Vorstand Martin Grottker
SolarSolutions Network e.V. – Solarzelle Bonn

7)
Geschäftsführer Theo Bühler
Wissenschaftsladen Bonn e.V.
Veranstalter der bundesweiten Job- und Bildungsmesse für Erneuerbare Energien

Moderation
Fritz Pieper
Solarzelle Bonn im SolarSolutions Network e.V., bonn@solarsolutionsnet.de

REX-Lichtspieltheater
Geschäftsführer Dieter Hertel
Frongasse 9, 53121 Bonn, Vorbestellung: 0228-622330,

Weitere Stimmen zum Film
„Perfekt inszenierter Dokufilm. …überzeugt mit Mut machenden  Projekten“ (Financial Times Deutschland)

„Eine erfreuliche Wahrheit“ betitelt kino-zeit.de und vergibt sechs  von sechs Sternen.

„Die vierte Revolution – Energy Autonomy“ ist spektakuläres Kino und  eine bedeutsame Botschaft zugleich.“ (SWR)
Pressekontakt:

Fritz Pieper
Solarzelle Bonn, SolarSolutions Network e.V.
Alte Bahnhofstraße 20
53173 Bonn
Tel.:  +49 (0) 228/3041-2414
Fax: +49 (0) 0228/3041-2424
Mail: Bonn@SolarSolutionsNet.de
Web: http://www.SolarSolutionsNet.de

ADFC-Radreisemesse

ADFC-Radreisemesse mit SinnGewinn Finanzplanung im nachhaltigen Finanznetzwerk

Besuchen Sie uns auf der Messe in Bad Godesberg

Am Sonntag, den 21. März 2010 präsentiert der ADFC Bonn die 12.  Bonner Radreisemesse. Zahlreiche attraktive Reiseziele und beliebte Landstriche präsentieren sich auf der mit fast 100 Ausstellern größten Radreisemesse Nordrhein-Westfalens. Die diesjährige Partnerregion Bayerischer Wald setzt auf Rad & Wellness. Es findet sich ein  noch breiter regional gefächerten Angebot von Tourismusregionen und Radreiseveranstaltern und die SinnGewinn Finanzplanung im nachhaltigen Finanznetzwerk, NFN AG, ist mit dabei.

Wohin geht die Reise in Zeiten von Finanzkrise und Klimakatastrophe? Die Lösung liegt so nahe mit dem inzwischen so alt vertrauten Spruch:

Klima schützen – Rad benutzen!

Neben dem bewussten Einkaufen gehört konsequenterweise hierzu auch der sinnvolle und sinnstiftende Umgang mit den Themen Geld, Versicherung und Vermögensaufbau. Genau dies ist die Stärke des unabhängigen Anbieters von nachhaltigen Finanzlösungen, der NFN AG, die eine neue Geschäftsstelle in Godesberg in der Alten Bahnhofstraße 20 eröffnet hat.

Das Team um Stephan Oldenburg und Fritz Pieper bringen einen bunten Strauß an sinnvollen Lösungen für Jedefrau und Jedenmann auf die Messe mit:

– Versicherungslösungen für Radfahrende

– Klimafreundliche Geldanlagen – zum Beispiel in Erneuerbare Energien

– Klimafreundliche Finanzierungen zum Beispiel in Energiesparmaßnahmen oder die Anlage auf dem eigenen Dach

– Klimafreundliche Altersvorsorge – zum Beispiel die Erneuerbare Energierente

Nutzen Sie den Besuch der ADFC-Radreisemesse für ein Gespräch und treffen Sie uns am Sonntag, den 21. März ab 11 Uhr in der  Stadthalle in Bad Godesberg.

Stephan Oldenburg und Fritz Pieper freuen sich auf Sie.

Glücklich mit Ökostrom

Glücklich werden mit Ökostrom

Die herausragende Qualität in Service, Verbraucherfreundlichkeit und Nachhaltigkeit macht Ökostromkunden zufrieden und glücklich. Konventionelle Anbieter dagegen erreichen in der Untersuchung der Stiftung Warentest dieses herausragende Maß an Qualität nicht.
Sind Sie in Versuchung,  sich dieses Glück und diese Zufriedenheit mit Ökostrom zu gönnen? Sie als Verbraucher entscheiden, wie Strom in Deutschland produziert wird. So können Sie durch die Wahl eines ökologischen und unabhängigen Anbieters bestimmen, dass Ihr Strom in umweltfreundlichen Kraftwerken entsteht.

Wo steckt die Qualität in Nachhaltigkeit, Service und Verbraucherfreundlichkeit?

Nachhaltigkeitsqualität
Mittlerweile hat fast jeder Stromversorger auch ein Angebot für „Ökostrom“. Doch woher kommt diese Energie? Und ist dies wirklich ein Beitrag für den Atomausstieg und Klimaschutz?

Ein guter Ökostromanbieter ist unabhängig von Kohle- und Atomwirtschaft, investiert das Geld der Verbraucher in neue und ökologische Kraftwerke, er produziert keinen radioaktiven Müll und spart mindestens 2/3 CO2 gegenüber einem konventionellen Anbieter ein. Damit diese Qualität für Sie nachvollziehbar ist, brauchen Sie Transparenz. Als Beispiele für Ökostromanbieter mit guter Nachhaltigkeitsqualität veröffentlichen die Elektrizitätswerke Schönau, Naturstrom, Greenpeace Energy und Lichtblick auf ihren Internetseiten die Kraftwerke, aus denen sie ihren Strom beziehen und welche Ökostromanlagen Sie bereits gefördert haben.

Mit Discount Ökostromanbietern hat sich der Klima-Lügendetektor befasst. Der Strombezug der qualitativ hochwertigen Ökostromanbieter, wird zudem regelmäßig von Robin Wood untersucht und im Ökostrom-Wechsel Recherchebericht veröffentlicht.

Servicequalität
Für den Wechsel interessierten Neukunden ist es wichtig, dass er den Anbieter einfach erreichen kann und dann kompetent beraten wird. Bei den gängigsten Kommunikationswegen Telefon, E-Mail und Website lagen die bundesweiten echten Ökostromanbieter Naturstrom, Lichtblick, Greenpeace Energie, und EWS Schönau auf den ersten Plätzen bei der Servicequalität.

Verbraucherfreundlichkeit
Auch die Tarifbedingungen der Ökostromanbieter sind verbraucherfreundlich. Stiftung Warentest hat hier unter anderem auf die Kündigungsfristen, Zahlungsmodalitäten, Preisanpassungen in der Vergangenheit und den Serviceumfang geachtet. Das Ergebnis für alle Ökostromanbieter: GUT. Ganz vorn liegt der Privatkundentarif von Greenpeace Energy (1,8), es folgen EWS Schönau (2,2) und Naturstrom (2,2) und Lichtblick (2,5).

Der Preis von Atomstrom
Gleich mehrere Studien zeigen: Atomstrom ist teuer. Damit ist nicht (nur) gemeint, dass der Atommüll noch ungeahnte Kosten verursachen wird oder die Kraftwerke nicht ausreichend versichert sind. Auch heute schon zahlen Kunden mehr für Atomstrom als für anderen Strom.
Das Öko-Institut hat die Strompreise in einzelnen EU-Mitgliedstaaten verglichen und kommt zu dem Ergebnis, dass es „keinen Zusammenhang zwischen hohem Kernenergie-Anteil und Strompreisniveau“ gibt.

„Im Gegenteil: Es finden sich sowohl Staaten mit hohen Kernenergieanteilen und sehr hohem Preisniveau für Haushalts- und Industriekunden als auch Staaten mit niedrigem Kernenergieanteil und niedrigem Preisniveau“, berichtet das Handelsblatt.

Deutsche Haushalte müssen statistisch sogar mehr für ihren Strom bezahlen, je größer der Atomstromanteil ist. Das ist das Ergebnis eines repräsentativen Preisvergleichs von über hundert Stromtarifen im ganzen Bundesgebiet, den die Deutsche Umwelthilfe durchgeführt hat.
Wo bekommen Sie nun den Strom zum Glück in hoher Qualität in Nachhaltigkeit, Service und Verbraucherfreundlichkeit?
Helfen Sie sich selbst im Internet unter Atomausstieg selber machen oder kommen Sie zu uns ins Bonner Geschäft. Bei uns bekommen Sie den Stromwechselflyer von Urgewald mit dem Wechsel-Belohnungsgutschein von Bergfelds Biomarkt solange der Vorrat reicht.
Viel Glück und Zufriedenheit!
Fritz Pieper
PS: Dieser Beitrag wurde übrigens mit dem guten Ökostrom der Elektrizitätswerke Schönau geschrieben.

Sach-Aktionswochen

Sach-Aktionswochen bieten Trost in der Winterkälte

Haben Sie Sachversicherungen? Stimmen Qualität und Preis? Sind die Bedingungen aktuell? Möchten Sie mehr Qualität zum gleichen Preis? Unsere Sach-Aktionswochen spenden Trost in der Winterkälte.

Zu den Sach-Versicherungen gehören zum Beispiel im Privaten die Haftpflicht-, die Tierhalterhaftpflicht-, die Rechtschutz-, Wohngebäude-, Hausrat-, die Unfall– und natürlich die Kraftfahrzeugversicherung. Vermutlich haben Sie einige dieser Sach-Versicherungen.
Manche Ihrer Sach-Versicherungen begleiten Sie vielleicht schon seit langer Zeit.  Im Laufe der Zeit hat sich der Markt verändert und vielleicht auch Ihre Lebensumstände. Die Bedingungen sind inzwischen viel freundlicher für Sie als Verbraucher geworden.

Holen Sie sich Trost in der Winterkälte. Tauschen Sie doch einfach Ihre bestehende Sach-Versicherung in eine aktuelle Premiumsachversicherung mit verbraucherfreundlichem Bedingungswerk und passend zu Ihren jetzigen Lebensumständen.  Dabei bleibt der Preis gleich. Kurz Trösten Sie sich in der Winterkälte mit aktueller Premiumqualität zum Preis der alten – egal wie klein die Prämie war und wie veraltet das Bedingungswerk ist. Zum Tausch benötigen Sie nur ein Kopie des Versicherungsscheines und die letzte Beitragsrechnung.

Sie haben keine alte Sachversicherung zum Tausch? Trost in der Winterkälte gibt es trotzdem. Gute neue Sach-Versicherungen bieten wir in unserern Aktionwochen mit starken Rabatten (bis zu 20 % plus mögliche Bündelrabatte) an.

Klimafreundliche Geldanlage

Aktionswoche Klima und Finanzen – klimafreundliche Geldanlagen

Die Aktionswoche vom BMU informiert über klimafreundliche Finanzdienstleistungen, zum Beispiel Geldanlagen.

Vom 25. bis 31. Januar 2010 veranstaltet das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit die „Aktionswoche Klima und Finanzen“.Auf die offizielle Auftaktveranstaltung am 25. Januar 2010 in Frankfurt am Main folgen deutschlandweite Aktionen.
Wie lassen sich Klima schützen und Werte schaffen mit einer klimafreundlichen Geldanlage verbinden?

Klimafreundliche Geldanlagen setzen auf Firmen und Projekte, die aktiv zum Klimaschutz beitragen. Weltweit erleben klimafreundliche Technologien und erneuerbare Energien einen Boom. Profitieren auch Sie vom Wachstum der Klimaschutzbranche – ideell und finanziell.
Klimafreundliche Geldanlagen verbinden Klimaschutz mit attraktiven Renditen und zahlen sich so doppelt aus. Die Zukunftsmärkte Klima- und Umweltschutztechnologien sind sinnvolle Anlagefelder mit sehr guten Wachstumsprognosen.
Die Fakten sprechen für sich:
Klimaschutz schafft Wachstum!
Klimatechnologien sind ein wichtiger Wachstumsträger. Sie treiben den Strukturwandel in Richtung einer CO2-armen Wirtschaft voran und fördern zukunftssichere Arbeitsplätze in Deutschland.
Klimaschutz schafft Werte!
Klimafreundliche Geldanlagen sind sichere und rentable Investments, die konventionellen Kapitalanlagen in nichts nachstehen.
Klimaschutz schafft Innovation!
Mit Ihrer Geldanlage unterstützen Sie innovative Pionierunternehmen und fördern die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien.
Klimafreundliches Investment hat die Nische längst verlassen. Der Markt wächst dynamisch. Mittlerweile sind für alle konventionellen Anlageprodukte grüne Alternativen erhältlich. Es gibt also viele Möglichkeiten, mit gutem Gewissen mehr Wert zu erzielen:
Für Anleger mit Fokus auf Sicherheit sind festverzinsliche Spareinlagen oder -briefe empfehlenswert. Höhere Renditeaussichten versprechen Aktien der Pionierunternehmen im Bereich klimafreundlicher Technologien. Je nach Börsenklima können die Kurse jedoch stärkeren Schwankungen unterworfen sein. Erhöhte Risiken gehen hier Hand in Hand mit erhöhten Chancen.
Klimaschutzfonds und Erneuerbare-Energien-Fonds berücksichtigen die Aktienentwicklung mehrerer Unternehmen und streuen damit das Risiko. Gleichzeitig bieten sie gute Renditeaussichten.
Auf erneuerbare Energien setzen entsprechende Index-Zertifikate. Ihr Wert richtet sich nach Indizes, die weltweit führende, börsennotierte Unternehmen im Bereich regenerative Energien abbilden. Mit Ihrer Anlage können Sie von der positiven Entwicklung dieser Zukunftsbranche direkt profitieren.
Auch Nachhaltigkeitsindizes schützen das Klima. Für sie gelten bei der Auswahl von Unternehmen strenge ökologische Richtlinien.
Wie sieht es mit Ihrer Altersvorsorge aus?
Eine „grüne Altersvorsorge“ ist sicher und schützt das Klima: ökologische Rentenversicherungen bieten eine ausgewogene Mischung aus staatlicher Förderung,  festverzinslichen Papieren sowie Immobilien- und Aktienfonds. So bauen Sie Ihre Altersvorsorge auf ein solides Fundament. Und leisten gleichzeitig einen aktiven Beitrag zu nachhaltig CO2-armem Wirtschaften.
Grüne Lebensversicherungen und Bausparverträge runden das Angebot ab. Hier können Sie sich Ihr Portfolio aus verschiedenen Nachhaltigkeits- und Umwelttechnologie-Fonds zusammenstellen.
Sie haben es in der Hand
Klimafreundliche Geldanlagen sind wegweisend. Sie setzen auf Unternehmen und Projekte, die aktiv zu einer CO2-reduzierten Wirtschaft beitragen. So können Wirtschaftswachstum und Klimaschutz gleichzeitig gefördert werden.
Fördern Sie den Zukunftsmarkt Klimaschutz, indem Sie in erneuerbare Energien und Energieeffizienz-Technologien investieren. Engagieren Sie sich für verantwortungsvolles Wirtschaften mit mehr Moral. Nachhaltig geführte Unternehmen blicken über den Tellerrand. Sie haben nicht nur wirtschaftliche Kennzahlen im Blick, sondern darüber hinaus auch soziale und ökologische Aspekte.
Bevor Sie Ihre Anlageentscheidung treffen, schauen Sie genau hin:
Welche ökologischen, ethischen und sozialen Kriterien werden bei der Anlage Ihres Geldes berücksichtigt?
Wie sind Renditeaussichten und Risiko zu bewerten?

Klimafreundliche Altersvorsorge

Aktionswoche Klima und Finanzen – klimafreundliche Vorsorge

Die Aktionswoche des BMU informiert  über klimafreundliche Finanzdienstleistungen, zum Beispiel Vorsorge.

Vom 25. bis 31. Januar 2010 veranstaltet das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit die „Aktionswoche Klima und Finanzen“. Auf die offizielle Auftaktveranstaltung am 25. Januar 2010 in Frankfurt am Main folgen deutschlandweite Aktionen.
Wie lassen sich Klima schützen und Werte schaffen mit einer klimafreundlichen Vorsorge verbinden?

Durch klimafreundliche Versicherungen schützen Sie sich vor dem Risiko der Klimafolgeschäden. Und tun gleichzeitig etwas für den Klimaschutz. Ihr Geld kann viel für das Klima bewegen, wenn es entsprechend angelegt wird.
Klimaschutz rentiert sich
In Zukunft stellt die staatliche Altersvorsorge nur noch 40% Ihres heutigen Bruttoeinkommens für die Rente sicher. Das macht heute eine private Zusatzvorsorge so sinnvoll.
Setzen Sie auch bei Ihrer Rentenversicherung auf Klimaschutz. Hier haben Sie die Wahl zwischen klassischen und fondsgebundenen Produkten. Die klassische Variante garantiert Ihnen ein sicheres, gut kalkulierbares Einkommen im Alter. Auch fondsgebundene Lösungen sichern Ihnen die Auszahlung Ihrer Beiträge. Die Rendite hängt hier jedoch in stärkerem Maß von den Entwicklungen an den Finanzmärkten ab. Ob betriebliche Altersvorsorge, Riester- oder Basisrente: Der Staat unterstützt Sie bei Ihrer Vorsorge mit attraktiven Zuschüssen und Steuervorteilen.
Beispiel Riesterrente:
Pro Jahr sichern Sie sich damit neben Steuererleichterungen von bis zu 2.100 Euro auch staatliche Zuschüsse von max. 154 Euro sowie 185 Euro für jedes Kind.
Bei den fondsgebundenen Varianten können Sie selbst die Strategie wählen, mit der für Sie in klimafreundliche Werte investiert wird. Entscheiden Sie sich für klassische klimafreundliche Rentenverträge, garantiert Ihnen Ihr Versicherer selbst die klimaschonende Verwendung. Gut zu wissen: Alle staatlich  geförderten Vorsorgeprodukte haben eine Nachhaltigkeitsberichtspflicht. Das ermöglicht es Ihnen, sich über die Strategie Ihrer Vorsorge beim Anbieter direkt oder anhand von Vergleichstests zu informieren.
Vorsorgen mit Weitblick
Vorsorgeprodukte sind Bestandteil Ihrer persönlichen Lebensplanung. Ob Sie für Ihr Alter sparen, eine Zusatzrente abschließen oder individuelle Risiken versichern: Eine Vorsorge muss sicher und rentabel sein.
Vorsorge mit Weitsicht hat auch den Klimaschutz im Blick. Klimafreundliche Vorsorgeprodukte sind nachhaltig ausgerichtet und so langfristig erfolgreich. Denn hier fließt das Geld, das Sie für die Zukunft zurück legen, in Unternehmen, die voraus denken.
Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Klimafreundliche Unternehmen wirtschaften energieeffizient und ressourcenschonend. Dadurch sind sie weniger anfällig für weltweit steigende Rohstoffpreise. Auch auf höhere Umweltschutzauflagen sind sie besser vorbereitet als ihre Konkurrenz. Das wirkt sich positiv auf ihre Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit der Unternehmen aus und damit auch auf die Sicherheit Ihrer Vorsorge.
Bauen Sie Ihre Zukunft und die Ihrer Enkel auf ein solides Fundament! Das Kapital aus privaten Vorsorgebeiträgen hat großen Einfluss am Finanzmarkt. Wenn Sie sich hier für klimafreundliche Varianten entscheiden, fließt Ihr Geld in klimafreundliche Unternehmen. So stellen Sie die Weichen langfristig auf Klimaschutz.
Ihr angelegtes Geld trägt damit nicht nur zu Ihrer persönlichen Vorsorge bei. Es schützt auch die Umwelt und sichert die Zukunftsfähigkeit kommender Generationen.
Klimaschutz geht überall
Sturmfluten, Dürrekatastrophen, Hitzewellen: Der Klimawandel birgt enorme Risiken, für die meist Versicherungen einspringen müssen. Daher setzen sie sich nicht nur für Investitionen in ressourcen-schonende Unternehmen ein, sondern auch für klimafreundliches Verhalten ihrer Kunden.
Davon können auch Sie profitieren: Zum Beispiel durch klimafreundliche Kfz-Versicherungen, deren Prämie sich vergünstigt, wenn Sie weniger fahren oder sich für einen Wagen mit niedrigem Verbrauch entscheiden. Mit einem Erdgas-, Hybrid- oder 3-Liter-Auto fahren Sie deutlich günstiger. Das lohnt sich doppelt: Das Klima wird durch den reduzierten CO2-Aussto? entlastet. Und als Fahrer sparen Sie beim Treibstoff sowie bei der Versicherung.
Auch energieffiziente Immobilien können Sie preiswert versichern. Hier können Sie sich nicht nur über die Energieeinsparungen Ihres Hauses freuen, sondern auch über attraktive Versicherungskonditionen für Ihr klimafreundliches Zuhause. Das gilt auch für die Solaranlage auf Ihrem Dach, für die es spezielle Versicherungslösungen gibt.
Mit klimafreundlichen Versicherungen machen Sie mehr aus Ihrer Zukunft. Sichern Sie Ihre Lebensqualität und die nachfolgender Generationen. Denn Zukunft ist, was wir daraus machen.

Machen Sie mehr aus Ihrer Zukunft
Klimafreundlich Vorsorgen können Sie natürlich nicht nur mit Rentenversicherungen. Auch mit Lebensversicherungen, Bausparverträgen sowie Fonds- und Banksparplänen bauen Sie sich ein Vermögen auf, in dem der Klimaschutz fest verankert ist. Mit diesen Vorsorgeprodukten können Sie im Alter sehr flexibel ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen über das angesparte Vermögen verfügen.
Wenn Sie beispielsweise auf einen klimafreundlichen Fondssparplan oder eine entsprechende Lebensversicherung setzen, zahlen Sie regelmäßig Beiträge ein, die für Sie nachhaltig angelegt werden. Wieviel Sie im Alter ausgezahlt bekommen, hängt auch von den Entwicklungen der Finanzmärkte ab. Da Sie jedoch über einen langen Zeitraum einzahlen, wird das Risiko breit gestreut. Mit klimafreundlichen Produkten profitieren Sie zudem von der Zukunftsfähigkeit nachhaltig wirtschaftender Unternehmen.

Sie haben die Wahl
Sprechen Sie mit uns und lassen Sie sich umfassend und transparent beraten!

Klimafreundliche Kredite

Aktionswoche Klima und Finanzen – klimafreundliche Kredite

Die Aktionswoche des BMU informiert über klimafreundliche Finanzdienstleistungen, zum Beispiel Kredite.

Wie lassen sich Klima schützen und Werte schaffen mit  klimafreundlichen Krediten verbinden?
Klimaschutz zahlt sich aus!
Sintflutartige Hochwasser, Wirbelstürme oder extrem heiße Sommer – der Klimawandel ist längst auch in Deutschland angekommen.
Wir alle können dazu beitragen, den Klimawandel zu entschärfen.

Wer jetzt in Energiesparmaßnahmen und erneuerbare Energien investiert, trägt aktiv zum Klimaschutz bei.
Die gute Nachricht: Energiesparen war noch nie so günstig wie jetzt! Zahlreiche Finanzdienstleister bieten attraktive Kredite und Ansparprogramme für die energieeffiziente Sanierung und Modernisierung von Gebäuden. Die Investition in moderne Heizungsanlagen, Solarwärme und Photovoltaik sowie Gebäudedämmung zahlt sich aus – für die Umwelt und Ihre Geldbörse.

Werden Sie jetzt aktiv!
Sind Sie Hausbesitzer? Dann nutzen Sie die Gunst der Stunde und investieren. Oder Mieter? In diesem Fall sprechen Sie mit Ihrem Vermieter. Denn die Investition in klimafreundliche Baumaßnahmen lohnt sich für beide Parteien: Die Energiekosten sinken, gleichzeitig steigen der Wert und die Vermietbarkeit der Immobilie.

Bauen Sie auf erneuerbare Energien:
Solarkollektoren und Wärmepumpen senken die Kosten für Warmwasser um bis zu 50 %.
Moderne Heizungsanlagen verbrauchen bis zu 40 % weniger Energie. Denken Sie beim Kesseltausch an
regenerative Energieformen wie Holzpellets. Isolierungsmaßnahmen an Decken, Wänden und Fenstern sparen bis zu 50 % der Heizkosten ein.
Mit einer Photovoltaik-Anlage können Sie nicht nur Geld sparen, sondern auch Ihren eigenproduzierten
Strom verkaufen! Durch die staatlich gesicherte Einspeisevergütung ist dieses Modell besonders lohnend.

Öffentliche und private Gebäude in Deutschland verbuchen 40 % des Energieverbrauchs und fast 20 % des CO2-Ausstoßes. Je früher hier Einsparpotenziale genutzt werden, desto mehr profitieren Sie und das Klima!

Wie rechnet sich das?
Auch ohne viel Eigenkapital können Sie klimafreundliche Baumaßnahmen durchführen. Die deutlich reduzierten Energiekosten entlasten Sie bei den Rückzahlungen Ihres Kredites. Wenn der Kredit abbezahlt ist, profitieren Sie langfristig und in vollem Umfang von den Einsparungen.
Wir bieten individuelle Lösungen und Leistungen für Ihre Baumaßnahme an. Zusätzlich können Sie staatliche Förderungen in Form von Darlehen oder Zuschüssen  in Anspruch nehmen.
So lassen sich attraktive Effektiv-Zinsen je nach Bonität, Finanzierungsvolumen und Laufzeit realisieren.

Sprechen Sie mit uns! Informieren Sie sich über individuelle Möglichkeiten anhand maßgeschneiderter Finanzierungsmodelle.

Neue Bonner Geschäftsräume

Ute Tacke, Stephan Oldenburg, Mike Picco und Fritz Pieper freuen sich über einen schönen neuen Ort in Bonn der nachhaltiger Vermögensberatung in guter Atmosphäre Raum geben wird.

Nach dem Blick auf den Rhein in schönster Abendsonne in der Ersten Fährgasse mit dem es 2005 los ging, folgte der Blick auf das Alte Rathaus und das Leben auf dem Markt mit seinen Veranstaltungen wie dem Rosenmontagszug. Nun haben wir einen neuen Ort gefunden, der gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist, sich in lebendiger Lage befindet und unseren Kunden eine Atmosphäre bietet, sich entspannt auf eine Beratung ein zu lassen.

Kinderaugen werden die schwarzbunte Kuh-Skulptur in der Fußgängerzone Bad Godesbergs schnell erblicken. Einigen Kundinnen und Kunden wird das Haus vertraut sein, in dem sich auch das Geschäft von Bergfelds Naturkost Unter den Linden befindet. Ein lichtes geräumiges Treppenhaus mit Eichenstufen führt zu uns. Unsere Geschäftsräume über zwei Etagen sind geprägt vom Holz der Dielen und den hohen Decken. Unsere Kunden können vom größeren Beratungsraum die Aussicht auf das Leben in der Alten Bahnhofstraße, vom kleineren Beratungsraum den Hubertinumshof und in angenehmen Temperaturen und sonnigem Wetter von unserem geräumigen Balkon die Aussicht auf Petersberg und Siebengebirge genießen.

Wir laden Sie herzlich ein zu einem Besuch! Ob auf ein kurze Stippvisite, um bei uns nach dem Rechten zu schauen oder zu einem Beratungstermin um Ihre Angelegenheiten zu regeln, Sie sind uns willkommen.

So finden Sie uns:

Stephan Oldenburg, Mike Picco, Fritz Pieper, Ute Tacke
Alte Bahnhofstraße 20
53173 Bonn

Ruf: 0228-3041-2414
Fax: 0228-3041-2424
Mail: Fritz.Pieper@nfn.de

Versiko vollzieht Restrukturierung

Versiko Filialen geschlossen.

Die ehemaligen versiko-Berater Stephan Oldenburg, Oliver Henkel, Fritz Pieper, Mike Picco, Markus Piroth, Thilo Riede und Ute Tacke bedanken sich für das Vertrauen und die positiven Rückmeldungen, die Sie von Ihren Kunden als versiko-Berater erhalten haben.

Auch die versiko Filialen in Freiburg, München, Stuttgart, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Hamburg und Berlin wurden geschlossen, nachdem es für die versiko Filiale Bonn schon am 30.11.2009 soweit war. Bis zum Ende des Jahres hielten hielten die Bonner versiko-Berater die Betreuung der Kunden von der versiko-Filiale in Köln aus aufrecht. Die ehemaligen Bonner versiko-Berater wollen in der Branche bleiben, überzeugt davon, dass in Bonn Bedarf für eine persönliche und nachhaltige Beratung von Angesicht zu Angesicht bei so komplexen Beratungssituationen wie der finanziellen Absicherung der Lebensplanung besteht.
In jedem Ende liegt auch ein Anfang und so mag es nicht verwundern, dass wo Kreativität frei gesetzt wird, Neues entsteht.  Maik Butzbach drückt es wie folgt aus: „Nach vielen Jahren Erfahrung im Finanzbereich haben wir davon geträumt, mit einem weißen Blatt Papier zu starten, um eine Finanzberatung ganz nach unseren Vorstellungen zu entwickeln.“

Im folgenden findet sich der Pressetext der versiko AG mit der Ankündigung der Restrukturierung.

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?

„28.08.09     VERSIKO AG: Halbjahresergebnis 2009 mit Gewinn, Restrukturierung intensiviert
Der börsennotierte Versicherungsmakler versiko AG (WKN 540868) verzeichnet unter den anhaltend schwierigen Bedingungen der Wirtschaftskrise ein deutlich zurückgegangenes Halbjahresergebnis 2009. Gegenüber dem Vorjahr ging die Gesamtleistung von 7,6 Mio. Euro um 2,9 Mio. Euro auf 4,7 Mio. Euro zurück, das entspricht einem Rückgang von rund 38 %. Mit 0,465 Mio. Euro als Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit liegt die Gesellschaft aber noch immer entgegen dem Branchentrend im positiven Bereich.
Der Bilanzgewinn des Halbjahres erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 1,2 Mio. Euro. Maßgeblich hierfür ist auch ein Gewinnvortrag in Höhe von 4,1 Mio. Euro nach Dividendenzahlung, der vor allem einer vorausschauenden Finanzstrategie mit vorsichtiger Ausschüttungspolitik geschuldet ist. Mit den dadurch zur Verfügung stehenden Finanzmitteln ist die Liquidität für die geplanten unternehmerischen Aktivitäten in den nächsten Jahren sichergestellt.
Der Geschäftsbereich K2, der Konzeption, Auflage und Absatz nachhaltiger Kapitalanlageprodukte beinhaltet, stabilisierte sich in den ersten 6 Monaten. Die Bestände der eigenen Investmentfonds verzeichneten moderate Anteilszuwächse. Das Volumen insgesamt liegt kursbedingt unter den Werten des Vorjahresstichtages zum 30.6., aber deutlich über den Werten des Jahresultimo 2008.
Dagegen wurden die Ziele des Geschäftsbereichs K 1 (Vermittlung von Kapitalanlagen) erneut klar verfehlt. Im anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Umfeld gingen die Umsätze im Direktvertrieb an die über 50.000 Kunden bundesweit gegenüber dem Vorjahr um 50 % zurück. Die Zielerreichung der Erlöse im Neugeschäft liegt um 42 % unter Plan.
Angesichts der anhaltenden Finanzmarktkrise und der durch regulatorische Anforderungen verschärften Bedingungen im Markt hat der Vorstand der versiko AG eine grundlegende Restrukturierung des Vertriebs beschlossen. Der kostenintensive Filialvertrieb wird zum 31.12.2009 aufgegeben. Das neue Konzept sieht eine Konzentration der Geschäftstätigkeit auf den Stammsitz in Hilden bei Düsseldorf vor. Zukünftig wird die Betreuung der Kunden zentral von angestellten Mitarbeitern mit langjähriger Erfahrung bei der versiko AG übernommen. Der Status als Allfinanzmakler bleibt erhalten.
Die versiko AG stellt sich mit dieser einschneidenden Maßnahme den großen Herausforderungen eines anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Marktumfeldes. „Mit der neuen Struktur und fest angestellten Mitarbeitern reagieren wir auf das veränderte Anlageverhalten der Menschen, die zunehmend Wert auf Beratung ohne unmittelbare Provisionsinteressen legen“, so Alfred Platow, Vorstandsvorsitzender der versiko AG. „Auf diesem Wege wollen wir uns im Geschäftsbereich K 1 noch stärker als unabhängiger Versicherungsmakler positionieren und die Chancen unserer nachhaltigen Vermögensberatung für weiteres profitables Wachstum effektiver nutzen“.
Die börsennotierte versiko AG zählt mit über 30 Jahren Erfahrung zu den führenden Unternehmen im Markt ökologischer Investments. Heute konzentrieren sich die geschäftlichen Aktivitäten auf zwei Kernkompetenzen. Im Bereich der Nachhaltigen Vermögensberatung werden bundesweit mehr als 50.000 Privatkunden betreut. Das zweite Geschäftsfeld umfasst die Entwicklung, Auflegung und den Vertrieb eigener Kapitalanlageprodukte. Für ergänzende Informationen oder Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an Binita Maurmann, Tel: 02103-929 155 oder per Email: b.maurmann[at]versiko.de“

Bürgerentlastungsgesetz bringt Vorteile in der Kranken- und Pflegeversicherung

Ab dem 01.01.2010 genießen sowohl privat als auch gesetzlich Krankenversicherte Steuervorteile in der Kranken- und Pflegeversicherung. Das Bundesministerium der Finanzen sieht es als Bestandteil der größten Steuerentlastung der bundesdeutschen Geschichte.

Sofort ab dem 1. Januar 2010 wird die Entlastung in den Taschen der Bürger ankommen – die unmittelbare Übertragung auf das Lohnsteuerverfahren macht es möglich.
Berücksichtigt wurde bei der Neuregelung, dass die Höhe der Aufwendungen bei privat Versicherten unterschiedlich ist, weil z. B. Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand eine Rolle spielen. Wer seine Kinder privat absichert, der kann dies künftig auch besser steuerlich geltend machen.
Die Neuregelung stellt außerdem sicher, dass es im Hinblick auf die geleisteten Vorsorgeaufwendungen zu keiner Schlechterstellung gegenüber dem geltenden Recht kommt.
Rund 85% aller steuerbelasteten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer profitieren von der Neuregelung. Aber auch für andere Berufsgruppen zahlt das Gesetz sich aus: Fast die Hälfte aller steuerbelasteten Beamten (44%) und gut 54% der Selbständigen haben mehr Geld in der Tasche.

Bisher können Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung zusammen mit anderen Vorsorgeaufwendungen nur bis zu einer Höhe von 2.400 € oder 1.500 € steuerlich berücksichtigt werden. Künftig steigen die Abzugsvolumina um 400 Euro, also im ersten Fall auf 2.800 Euro, im zweiten auf 1.900 Euro. Darüber hinaus wird sichergestellt, dass die für eine Basiskranken- und Pflegepflichtversicherung gezahlten Beiträge voll abziehbar sind. Eine betragsmäßige Deckelung wird es insoweit zukünftig also nicht mehr geben. Liegt der Steuerzahler mit seinen Vorsorgeaufwendungen unter den neuen Grenzen, dann kann er diese steuerlich vollumfänglich ansetzen. Wendet er für seine Basiskrankenversicherung und Pflegepflichtversicherung allerdings mehr auf als 2.800 Euro bzw. 1.900 Euro, kann er seine tatsächlichen Ausgaben für die Basiskrankenversicherung aufwenden.

Nutzen Sie den Service von SinnGewinn Finanzplanung und lassen Sie sich Ihren persönlichen Vorteil Berechnen.