GreenDrinks Bonn lädt ein: Weltbaustelle nachgefragt.

Am 11.06.2019 um 19:00 vereinen sich nachhaltiges Engagement und Kunst im Eutopia, Thomas-Mann-Str. 36, 53111 Bonn.

Einladung zur Weltbaustelle nachgefragt – Juni-Event von GreenDrinks Bonn

Diese Veranstaltung ist Teil der SDG-Tage der Bundesstadt Bonn, mit der die Stadt die von den Vereinten Nationen aufgestellten 17 Ziele zur nachhaltigen Entwicklung (UN Sustainable Development Goals) würdigt.

Die beiden Künstler Antony di Paola und Adolfo Torrico, die das „Weltbaustelle Bonn“ Wandbild am Kult41 gestalten, stellen sich an dem Abend den Fragen des Publikums. „Weltbaustelle nachgefragt“ ist das Special des Juni-Treffens von GreenDrinks Bonn.

GreenDrinks Bonn ist die von Sandra Prüfer, Dietrich Kolk und Fritz Pieper geleiteten Regionalgruppe der in London gegründeten globalen Bewegung von Menschen, die sich beruflich und/oder privat für eine nachhaltige Entwicklung engagieren und sich am 2. Dienstag im Monat an verschiedenen spannenden Orten, diesmal dem Eutopia, treffen.

Das Haus EUTOPIA will ein guter Ort im mehrfachen Sinne sein: zum kreativen Tätigsein, als fruchtbarer Boden für gesellschaftliche Innovation, zur Entfaltung menschlicher Potentiale, für Begegnung und Austausch, aber auch einfach „nur“ zum Sein.

Kommt und genießt bei freiem Eintritt die gute Gesellschaft und die Anregungen der beiden Künstler. Es gibt Biobier aus Münster, regionale Streuobst-Apfel-Schorle aus dem Bergischen und Hanf-Brause, geliefert mit dem Lastrad vom Bioladen MOMO sowie veganen Gemüse-Kuchen von Kathy Schaefer-Matijevic vom Bistro ODEON. Der Erlös aus den leiblichen Genüssen kommt der Erhaltung des Eutopia-Hauses zu gute.

Der Eutopist Fritz Pieper führt durch die Veranstaltung und hofft auf einen harmonischen Ausklang mit spontaner Hausmusik in Klaviersaal und Garten.

Auszug aus dem Flyer der Bonner SDG-Tage

Divestment – Wie wir Klimakillern und Rüstungsriesen den Geldhahn zudrehen können!

Urgewald kommt mit Moritz Schröder-Therre nach Bonn in den Weltladen, Maxstr. 36, 53111 Bonn, am Montag, den 06.05.2019, um 19:15, Maxstr.

Follow the money – mit der Wahl der Geldanlage entscheiden wir, was mit unserem Geld passiert: Vergibt das Geldinstitut damit Kohle Kredite, finanziert es Rüstungs-Deals oder investiert es in Erneuerbare Energien, nachhaltige Landwirtschaft und innovative Projekte?

Moritz Schröder-Therre von der Umwelt- und Menschenrechtsorganisation urgewald berichtet, wer die großen Geldgeber von Kohle und Rüstungsfirmen sind. Sie erhalten Tipps, wie Sie als Verbrauchende kritische Bankgeschäfte meiden können und worauf Sie achten sollten, wenn Sie bei Ihren Geldgeschäften Wert auf Menschlichkeit, Ökologie und Zukunftsfähigkeit legen.

urgewald hat folgenden Film zum Thema Egalgeld gemacht, bei der Moritz Schröder-Therre am Drehbuch geschrieben hat:

In Bonn gibt es Beratung, Vermittlung und Betreuung nachhaltiger Geldanlagen bei der SinnGewinn Finanzplanung.

SinnGewinn Finanzplanung – nachhaltig gut angelegt und versichert!

Parents for Future at GreenDrinks Bonn Coal Exit

Heute kommen Parents for Future auf das monatliche GreenDrinks Bonn Treffen: 19:00 The Fiddlers Club, Frongasse 9, 53121 Bonn Endenich.

Parents for Future ist eine Bewegung, die sich in unterstützender Reaktion auf den Klima-Streik-Bewegung Fridays for Future von Schülern und Studierenden gebildet hat. Die Bewegung Fridays for Future geht zurück auf die Demonstrationen von Greta Thunberg vor dem Stockholmer Reichstag. Sie mahnt, jetzt konsequent gegen die Klimakrise zu handeln (house on fire).

GreenDrinks Bonn ist die Regionalgruppe einer in London gegründeten globalen Bewegung, die in monatlichen Treffen Menschen zusammenführt, die sich beruflich oder privat in nachhaltiger Entwicklung engagieren. GreenDrinks Bonn trifft sich jeweils am 2. Dienstag im Monat um 19:00 an unterschiedlichen Orten.

„Coal Exit: Divestment Made Easy!“ ist der Slogan einer Informationsplattform, die den Nutzern den Entzug der Geldanlage als Handlungsfeld gegen die Klimakrise erschließen will.