Messe Grünes Geld zum ersten Mal im Köln Bonner Raum

Zum ersten Mal in Köln

Zum ersten Mal in Köln findet am Samstag, den 16.11.2013, zwischen 9:30 und 18:00 Uhr die Messe Grünes Geld für ethische und nachhaltige Geldanlagen im Gürzenich in der Martinstraße statt.
Als Fachberater für nachhaltige Geldanlagen aus Bonn freue ich mich, dass einige Anbieter ethisch-nachhaltiger Anlagen aus Bonn und viele Partner der SinnGewinn Finanzplanung, mit Vorträgen und Ständen vertreten sein werden.
Hier sind meine Tipps für Samstag.

Vortragstipp Mikrokredite aus Bonn
10:00-10:20 Isabellensaal: Ulrike Chini: Oikocredit – Geldanlage mit sozialer Wirkung.
Lassen Sie sich von der Geschäftsführerin von Oikocredit Westdeutscher Förderkreis e.V. über die Wirkweise von Mikrokrediten informieren. Die Beteiligungsmöglichkeiten werden über Genossenschaftsanteile dargestellt.

Vortragstipp Erneuerbare Energien aus Bonn
11:20-11:40 Isabellensaal: Andrew Murphy: Mit Festzins in die Energiewende investieren – Chancen und Risiken. Lassen Sie sich vom Aufsichtsrat der Murphy & Spitz Green Energy informieren wie Sonne und Wind zu 6 % Festzins führen. Die Beteiligungsmöglichkeiten werden über Genussrechte dargestellt.

Vortragstipp Nachhaltige Rentenversicherungen aus Hannover
12:00-12:20 Isabellensaal: Roland Räcker: Bester Investor 2013 – oeco capital. Die oeco capital Lebensversicherungs AG ist die einzige deutsche Lebensversicherung deren komplettes Anlagevermögen, der Deckungsstock, vollständig Nachhaltigkeitskriterien unterworfen ist. Die Einhaltung dieser Kriterien wird von einem unabhängigen Anlageausschuss überwacht. Die Beteiligungsmöglichkeiten werden über sicherheitsorientierte Rentenversicherungen dargestellt.

Vortragstipp Anlage und Ertrag nach den Werten der Franziskaner aus Bonn
15:00-15:20 Marsiliussaal: David A. Reusch: Der veranwortungsvolle Weg Vermögen zu mehren – terrAssisi Fonds. Die terrAssisi®-Fonds, legen ihr Geld nach strengen ethischen Grundsätzen an, d.h. nach Grundsätzen umfassender ethischer Nachhaltigkeit. Sie orientieren sich dabei neben den ethischen Leitlinien, die vom Franziskanerorden vorgegeben werden, an den umfassenden Kriterien des Frankfurt-Hohenheimer-Leitfadens, sowie an der Darmstädter Definition Nachhaltiger Geldanlagen. Die Beteiligungsmöglichkeiten werden über  einen sicherheitsorientierten Rentenfonds und einen chanceorientierten Aktienfonds dargestellt.

Vortragstipp Was machen Banken mit meinem Geld, wenn ich sie lasse?
15:40-16:00 Isabellensaal Agnes Dieckmann und Andrea Soth: Dirty Profits – Und was wir dagegen tun können. Die Organisation urgewald sieht sich als Anwalt für Umwelt und Menschenrechte. Sie verfolgt den Weg des Geldes und macht darauf aufmerksam, denn wer das Geld gibt, trägt Verantwortung für das Geschäft. Informieren Sie sich, was mit dem vielen Geld passiert, das Verbraucher zu konventionellen Banken gegeben haben.

Vortragstipp Erneuerbare Energien aus München
16:00-16:20 Marsiliussaal: Marina Dietweger: Wenn die Energiewende viele Orte hat – Erneuerbare in Deutschland, Frankreich, Italien Die Green City Energy AG wurde im Mai 2005 als GmbH und 100%-ige Tochter der Münchener Umweltschutzorganisation Green City e. V. gegründet. Für den Windpark Maßbach wird bei einer Laufzeit von 10 Jahren eine Gesamtausschüttung von 155 % prognostiziert. Die Beteiligungsmöglichkeiten werden über eine Kommanditgesellschaft dargestellt.

Standtipp Energiewende durch Windkraftanlagen in Deutschland beschleunigen
Die juwi Bau Festzins GmbH realisiert mit den Investitionen den Bau von Windenergieprojekten an Land in Deutschland. Mit weltweit rund 1.800 Mitarbeitenden und einem Marktanteil von über 10 % der in Deutschland realisierten Windenergieprojekten gehört die juwi-Gruppe zu den namhaften Realisierern von Erneuerbarer Ernergien Für die jährlich kündbare Geldanlage bietet den Anlegern für die ersten 12 Monate, 4,5 %/a, die nächsten 12 Monate 5,5 %/a und danach 6,5 %/a. Die Beteiligungsmöglichkeiten werden über Nachrangdarlehen dargestellt.

Standtipp Nachhaltige Rentenversicherung aus Stuttgart
Mit den Beiträgen in die GrüneRente der Stuttgarter Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit wird in Höhe des Sparanteils in nachhaltige Projekte und Kapitalanlagen investiert. Die Stuttgarter legt diese zum Beispiel in Windkraft und Solarenergie an oder finanziert sozial genutzte Immobilien und Projekte wie etwa Kindertagesstätten und Senioreneinrichtungen. Die Beteiligungsmöglichkeiten werden über sicherheitsorientierte Rentenversicherungen dargestellt.

Ethisch-nachhaltig – ob Mikrofinanzanlagen, Rentenversicherungen, Investmentfonds oder Alternative Investments – was passt in welcher Menge zu Ihnen, Ihren Zielen und Wünschen?

SinnGewinn Finanzplanung sorgt dafür, dass Sie Ihre Ziele erreichen auf Wegen, die zu Ihnen passen.

Bitte zögern Sie deshalb nicht, sich mit Ihren Fragen und Wünschen direkt an mich zu wenden und eine persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen.

PS: Dieser Beitrag kann eine Beratung durch einen qualifizierten Berater nicht ersetzen. Es gelten die Daten der offiziellen Prospekte

ADFC-Radreisemesse

ADFC-Radreisemesse mit SinnGewinn Finanzplanung im nachhaltigen Finanznetzwerk

Besuchen Sie uns auf der Messe in Bad Godesberg

Am Sonntag, den 21. März 2010 präsentiert der ADFC Bonn die 12.  Bonner Radreisemesse. Zahlreiche attraktive Reiseziele und beliebte Landstriche präsentieren sich auf der mit fast 100 Ausstellern größten Radreisemesse Nordrhein-Westfalens. Die diesjährige Partnerregion Bayerischer Wald setzt auf Rad & Wellness. Es findet sich ein  noch breiter regional gefächerten Angebot von Tourismusregionen und Radreiseveranstaltern und die SinnGewinn Finanzplanung im nachhaltigen Finanznetzwerk, NFN AG, ist mit dabei.

Wohin geht die Reise in Zeiten von Finanzkrise und Klimakatastrophe? Die Lösung liegt so nahe mit dem inzwischen so alt vertrauten Spruch:

Klima schützen – Rad benutzen!

Neben dem bewussten Einkaufen gehört konsequenterweise hierzu auch der sinnvolle und sinnstiftende Umgang mit den Themen Geld, Versicherung und Vermögensaufbau. Genau dies ist die Stärke des unabhängigen Anbieters von nachhaltigen Finanzlösungen, der NFN AG, die eine neue Geschäftsstelle in Godesberg in der Alten Bahnhofstraße 20 eröffnet hat.

Das Team um Stephan Oldenburg und Fritz Pieper bringen einen bunten Strauß an sinnvollen Lösungen für Jedefrau und Jedenmann auf die Messe mit:

– Versicherungslösungen für Radfahrende

– Klimafreundliche Geldanlagen – zum Beispiel in Erneuerbare Energien

– Klimafreundliche Finanzierungen zum Beispiel in Energiesparmaßnahmen oder die Anlage auf dem eigenen Dach

– Klimafreundliche Altersvorsorge – zum Beispiel die Erneuerbare Energierente

Nutzen Sie den Besuch der ADFC-Radreisemesse für ein Gespräch und treffen Sie uns am Sonntag, den 21. März ab 11 Uhr in der  Stadthalle in Bad Godesberg.

Stephan Oldenburg und Fritz Pieper freuen sich auf Sie.

Neue Bonner Geschäftsräume

Ute Tacke, Stephan Oldenburg, Mike Picco und Fritz Pieper freuen sich über einen schönen neuen Ort in Bonn der nachhaltiger Vermögensberatung in guter Atmosphäre Raum geben wird.

Nach dem Blick auf den Rhein in schönster Abendsonne in der Ersten Fährgasse mit dem es 2005 los ging, folgte der Blick auf das Alte Rathaus und das Leben auf dem Markt mit seinen Veranstaltungen wie dem Rosenmontagszug. Nun haben wir einen neuen Ort gefunden, der gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist, sich in lebendiger Lage befindet und unseren Kunden eine Atmosphäre bietet, sich entspannt auf eine Beratung ein zu lassen.

Kinderaugen werden die schwarzbunte Kuh-Skulptur in der Fußgängerzone Bad Godesbergs schnell erblicken. Einigen Kundinnen und Kunden wird das Haus vertraut sein, in dem sich auch das Geschäft von Bergfelds Naturkost Unter den Linden befindet. Ein lichtes geräumiges Treppenhaus mit Eichenstufen führt zu uns. Unsere Geschäftsräume über zwei Etagen sind geprägt vom Holz der Dielen und den hohen Decken. Unsere Kunden können vom größeren Beratungsraum die Aussicht auf das Leben in der Alten Bahnhofstraße, vom kleineren Beratungsraum den Hubertinumshof und in angenehmen Temperaturen und sonnigem Wetter von unserem geräumigen Balkon die Aussicht auf Petersberg und Siebengebirge genießen.

Wir laden Sie herzlich ein zu einem Besuch! Ob auf ein kurze Stippvisite, um bei uns nach dem Rechten zu schauen oder zu einem Beratungstermin um Ihre Angelegenheiten zu regeln, Sie sind uns willkommen.

So finden Sie uns:

Stephan Oldenburg, Mike Picco, Fritz Pieper, Ute Tacke
Alte Bahnhofstraße 20
53173 Bonn

Ruf: 0228-3041-2414
Fax: 0228-3041-2424
Mail: Fritz.Pieper@nfn.de

Versiko vollzieht Restrukturierung

Versiko Filialen geschlossen.

Die ehemaligen versiko-Berater Stephan Oldenburg, Oliver Henkel, Fritz Pieper, Mike Picco, Markus Piroth, Thilo Riede und Ute Tacke bedanken sich für das Vertrauen und die positiven Rückmeldungen, die Sie von Ihren Kunden als versiko-Berater erhalten haben.

Auch die versiko Filialen in Freiburg, München, Stuttgart, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Hamburg und Berlin wurden geschlossen, nachdem es für die versiko Filiale Bonn schon am 30.11.2009 soweit war. Bis zum Ende des Jahres hielten hielten die Bonner versiko-Berater die Betreuung der Kunden von der versiko-Filiale in Köln aus aufrecht. Die ehemaligen Bonner versiko-Berater wollen in der Branche bleiben, überzeugt davon, dass in Bonn Bedarf für eine persönliche und nachhaltige Beratung von Angesicht zu Angesicht bei so komplexen Beratungssituationen wie der finanziellen Absicherung der Lebensplanung besteht.
In jedem Ende liegt auch ein Anfang und so mag es nicht verwundern, dass wo Kreativität frei gesetzt wird, Neues entsteht.  Maik Butzbach drückt es wie folgt aus: „Nach vielen Jahren Erfahrung im Finanzbereich haben wir davon geträumt, mit einem weißen Blatt Papier zu starten, um eine Finanzberatung ganz nach unseren Vorstellungen zu entwickeln.“

Im folgenden findet sich der Pressetext der versiko AG mit der Ankündigung der Restrukturierung.

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?

„28.08.09     VERSIKO AG: Halbjahresergebnis 2009 mit Gewinn, Restrukturierung intensiviert
Der börsennotierte Versicherungsmakler versiko AG (WKN 540868) verzeichnet unter den anhaltend schwierigen Bedingungen der Wirtschaftskrise ein deutlich zurückgegangenes Halbjahresergebnis 2009. Gegenüber dem Vorjahr ging die Gesamtleistung von 7,6 Mio. Euro um 2,9 Mio. Euro auf 4,7 Mio. Euro zurück, das entspricht einem Rückgang von rund 38 %. Mit 0,465 Mio. Euro als Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit liegt die Gesellschaft aber noch immer entgegen dem Branchentrend im positiven Bereich.
Der Bilanzgewinn des Halbjahres erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 1,2 Mio. Euro. Maßgeblich hierfür ist auch ein Gewinnvortrag in Höhe von 4,1 Mio. Euro nach Dividendenzahlung, der vor allem einer vorausschauenden Finanzstrategie mit vorsichtiger Ausschüttungspolitik geschuldet ist. Mit den dadurch zur Verfügung stehenden Finanzmitteln ist die Liquidität für die geplanten unternehmerischen Aktivitäten in den nächsten Jahren sichergestellt.
Der Geschäftsbereich K2, der Konzeption, Auflage und Absatz nachhaltiger Kapitalanlageprodukte beinhaltet, stabilisierte sich in den ersten 6 Monaten. Die Bestände der eigenen Investmentfonds verzeichneten moderate Anteilszuwächse. Das Volumen insgesamt liegt kursbedingt unter den Werten des Vorjahresstichtages zum 30.6., aber deutlich über den Werten des Jahresultimo 2008.
Dagegen wurden die Ziele des Geschäftsbereichs K 1 (Vermittlung von Kapitalanlagen) erneut klar verfehlt. Im anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Umfeld gingen die Umsätze im Direktvertrieb an die über 50.000 Kunden bundesweit gegenüber dem Vorjahr um 50 % zurück. Die Zielerreichung der Erlöse im Neugeschäft liegt um 42 % unter Plan.
Angesichts der anhaltenden Finanzmarktkrise und der durch regulatorische Anforderungen verschärften Bedingungen im Markt hat der Vorstand der versiko AG eine grundlegende Restrukturierung des Vertriebs beschlossen. Der kostenintensive Filialvertrieb wird zum 31.12.2009 aufgegeben. Das neue Konzept sieht eine Konzentration der Geschäftstätigkeit auf den Stammsitz in Hilden bei Düsseldorf vor. Zukünftig wird die Betreuung der Kunden zentral von angestellten Mitarbeitern mit langjähriger Erfahrung bei der versiko AG übernommen. Der Status als Allfinanzmakler bleibt erhalten.
Die versiko AG stellt sich mit dieser einschneidenden Maßnahme den großen Herausforderungen eines anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Marktumfeldes. „Mit der neuen Struktur und fest angestellten Mitarbeitern reagieren wir auf das veränderte Anlageverhalten der Menschen, die zunehmend Wert auf Beratung ohne unmittelbare Provisionsinteressen legen“, so Alfred Platow, Vorstandsvorsitzender der versiko AG. „Auf diesem Wege wollen wir uns im Geschäftsbereich K 1 noch stärker als unabhängiger Versicherungsmakler positionieren und die Chancen unserer nachhaltigen Vermögensberatung für weiteres profitables Wachstum effektiver nutzen“.
Die börsennotierte versiko AG zählt mit über 30 Jahren Erfahrung zu den führenden Unternehmen im Markt ökologischer Investments. Heute konzentrieren sich die geschäftlichen Aktivitäten auf zwei Kernkompetenzen. Im Bereich der Nachhaltigen Vermögensberatung werden bundesweit mehr als 50.000 Privatkunden betreut. Das zweite Geschäftsfeld umfasst die Entwicklung, Auflegung und den Vertrieb eigener Kapitalanlageprodukte. Für ergänzende Informationen oder Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an Binita Maurmann, Tel: 02103-929 155 oder per Email: b.maurmann[at]versiko.de“