Grüne Makler Treffen in Bonn

Am Mittwoch, den 11.01.2017, trifft sich das Netzwerk Grüne Makler zum Auftakt des Jahres 2017 im Schlosshotel Kommende Ramersdorf.

Das Netzwerk Grüne Makler besteht aus eigenständigen Finanzberatern und Versicherungsmaklern, die ihre Mission darin sehen, Nachhaltigkeit in Geldanlage und Versicherung zu bringen. Zur Zeit verteilen sich die zehn nachhaltigen Finanzberater und Versicherungsmakler  auf die Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg.

Ob ethisch, sozial oder ökologisch, ich finde für meine Kunden die Finanzanlagen oder Versicherungen mit den nachhaltigen Aspekten. Der Markt ist gereift. Inzwischen ist es für Verbraucher möglich, ihre Wertvorstellungen auch in ihrer Geldanlage oder Versicherung aus zu drücken. Für mich als Makler und Vermittler mit nachhaltigem Schwerpunkt ist es ganz hervorragend, mich mit anderen Grünen Maklern über die Nachhaltigkeitsqualität von Produkten austauschen zu können. Unsere Gemeinschaft bildet ein Konsortium, das größere bundesweite Aufträge annimmt.

Fritz Pieper, Inhaber der SinnGewinn Finanzplanung

 

 

 

 

 

 

Vom Netzwerk Grüne Makler haben sich angemeldet: Andreas Maul – AM Versicherungsmakler, Bernd Kayser – Herr Kayser Vorsorge und Versicherungen im grünen Bereich, Christian Lehnardt – Nachhaltige Finanzplanung, Christian Schöttler – ECO Kontor, Fritz Pieper – SinnGewinn Finanzplanung, Marcus Brenken – Makler für Vorsorge, Vermögen und Nachhaltigkeit, Rainer Melters – Öko-Finanzplanung, Ralf Maier – finanzecht Vermögen & Vorsorge, Robert Vranckaerts – nFM nachhaltiges Finanz Management und Stephan Oldenburg – ESTEO ethisches investment.

Angemeldete Gäste sind Nadja Schiller – Finanzideen Berlin Nadja Schiller e.K. sowie Peter Bieger – Nachhaltige Versicherungen.

Als Referenten haben zugesagt Alex Fröde – eco-weihnachtskarten.de sowie Fabrice Gerdes – grün versichert GmbH.

Eine Aufstellung der 10 Grünen Makler findet man im Internet unter www.gruenemakler.net .

Bonn vereint im Klimaschutz: Event 10.04.2016

Bonn linksrheinisch, Sonntag, den 10.04.2016, 14:00 Event-Teil 1: Rex-Kino: Bonner Klimaschutz-Organisationen laden ein zur linksrheinischen Bonnpremiere des Films „Power to Change“.

Bonn linksrheinisch, Sonntag, den 10.04.2016, 16:15 Event-Teil 2: Fiddlers Endenich: Bonner Klimaschutz-Organisationen laden nach der linksrheinischen Bonnpremiere des Film „Power to Change“ in das Fiddlers ein. Hier präsentieren sich Bonner Klimaschutz-Initiativen auf einem Markt der Möglichkeiten.

PowertoChange Logo-rot mit Menschen

 

 

Event-Teil 1, 14:00: Erleben Sie in der linksrheinischen Bonnpremiere des neuen Films von Carl-A. Fechner das Jahrhundertprojekt Energiewende. „Power to Change“ zeigt den Aufbruch in eine Zukunft, die ohne fossile und atomare Energieträger auskommt – ganz nah an den Akteuren: berührend, bewegend, überraschend und informativ. Bonner Klimaschutz-Initiativen begleiten den Film im Rex-Kino, Endenich.

Event-Teil 2, 16:15: Erleben Sie im Fiddlers auf dem Markt der Möglichkeiten das Netzwerk „Power to Change Bonn“. In diesem Netzwerk haben sich unter anderem die Bonner Initiativen und Organisationen Bonn im Wandel, SolarSolutions Network, BürgerEnergie Rhein-Sieg, Eurosolar, Germanwatch, Greenpeace, Grüner Hahn, das Umweltmanagementsystem der Evangelischen Kirchengemeinde Beuel,  Grüne Bonn und die BUNDjugend NRW zusammen geschlossen, um gemeinsam mehr in Bonn für den Klimaschutz zu erreichen. Was passiert in Bonn zum Klimaschutz? Wo gibt es Mitmachmöglichkeiten?

Lassen Sie sich die linksrheinische Bonnpremiere des Films „Power to Change“ nicht entgehen und erleben Sie im Fiddlers, Endenich, den Markt der Möglichkeiten für den Bonner Klimaschutz, empfiehlt Ihre

logo_sinngewinn_kl_rgb

 

 

Bonn vereint im Klimaschutz: Event 30.03.2016

Bonn rechtsrheinisch, Mittwoch, den 30.03.2016, 18:30 Event-Teil 1: Kino Neue Filmbühne Bonn: Bonner Klimaschutz-Organisationen laden ein zur rechtsrheinischen Bonnpremiere des Films „Power to Change“.

Bonn rechtsrheinisch, Mittwoch, den 30.03.2016, 20:45 Event-Teil 2: Rathaus Beuel: Bonner Klimaschutz-Organisationen laden nach der rechtsrheinischen Bonnpremiere des Film „Power to Change“ in das Beueler Rathaus ein. Hier präsentieren sich Bonner Klimaschutz-Initiativen auf einem Markt der Möglichkeiten.

PowertoChange Logo-rot mit Menschen

 

 

 

Event-Teil 1, 18:30: Erleben Sie in der rechtsrheinischen Bonnpremiere des neuen Films von Carl-A. Fechner das Jahrhundertprojekt Energiewende. „Power to Change“ zeigt den Aufbruch in eine Zukunft, die ohne fossile und atomare Energieträger auskommt – ganz nah an den Akteuren: berührend, bewegend, überraschend und informativ. Bonner Klimaschutz-Initiativen begleiten den Film im Kino Neue Filmbühne Beuel.

Event-Teil 2, 20:45: Erleben Sie im Beueler Rathaus auf dem Markt der Möglichkeiten das Netzwerk „Power to Change Bonn“. In diesem Netzwerk haben sich unter anderem die Bonner Initiativen und Organisationen Bonn im Wandel, SolarSolutions Network, BürgerEnergie Rhein-Sieg, Eurosolar, Germanwatch, Greenpeace, Grüner Hahn, das Umweltmanagementsystem der Evangelischen Kirchengemeinde Beuel,  Grüne Bonn und die BUNDjugend NRW zusammen geschlossen, um gemeinsam mehr in Bonn für den Klimaschutz zu erreichen. Was passiert in Bonn zum Klimaschutz? Wo gibt es Mitmachmöglichkeiten?

Lassen Sie sich die rechtsrheinische Bonnpremiere des Films „Power to Change“ nicht entgehen und erleben Sie im Rathaus Beuel den Bonner Markt der Möglichkeiten für den Klimaschutz, empfiehlt Ihre

logo_sinngewinn_kl_rgb

 

 

Fairgoods & Veggienale in Köln dieses Wochenende

Die Nachhaltigkeitsmesse Fairgoods & Veggienale kommt am 21. und 22.11.2015 nach Köln.

Rund 100 Aussteller erwarten in der XPost (ehemals EXPOXXI), Gladbacher Wall 5, 50670 Köln, mit Angeboten zum Testen, Probieren und Kaufen:

bio-vegane Leckereien, Upcycling-Ideen, Ethische Finanzen, Grüne Mode, Gesundheit & Ernährung, Zukunftsfähige Mobilität, Green Living, Shareconomy, Erneuerbare Energien, faire ökologische Weine, Nachhaltiger Tourismus.

fairgoods_K15

 

 

 

 

 

Die SinnGewinn Finanzplanung ist einer der Aussteller und an Stand 76 mit der GrünenRente zu finden. Fachberater für nachhaltige Geldanlagen Fritz Pieper steht Rede und Antwort zu nachhaltigen Versicherungen und ethisch korrekten Geldanlagen. Er weiß Antworten auf Fragen nach Messe- und Jubiläumsrabatten.

Am Sonntag, den 22.11.2015 präsentiert die SinnGewinn Finanzplanung zwei Vorträge im Forum Faire Finanzen:

12.00 Uhr Forum Faire Finanzen – Vortrag 2

Die SinnGewinn Finanzplanung präsentiert Fachberater Fritz Pieper mit dem Vortrag:
„Ausgezeichnet nachhaltig – Siegel für nachhaltige Investmentfonds“

FNG_Siegel_Nachhaltige Geldanlagen

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Fachberater für nachhaltige Geldanlagen Fritz Pieper erklärt das neue Nachhaltigkeitssiegel für Publikumsfonds im deutschsprachigen Raum und gibt einen Einblick in Nachhaltigkeitssiegel des europäischen Umfelds.

12.30 Uhr Forum Faire Finanzen – Vortrag 3:

Die SinnGewinn Finanzplanung präsentiert Fachberater Fritz Pieper mit dem Vortrag:

„GrüneRente – Altersvergnügen wird nachhaltig!“

STG_grRente_Logo

 

 

 

Das Konzept der GrünenRente verknüpft marktüberdurchschnittliche Erträge mit nachhaltiger Geldanlage. Zusätzlich zu dieser harmonischen Verknüpfung gibt es die GrüneRente auch noch staatlich gefördert für Angestellte, Selbstständige und Freiberufliche.

 

logo_sinngewinn_kl_rgb

 

 

SinnGewinn Finanzplanung – Geld nachhaltig gut angelegt!

Außerdem finden sich auf der Messe:

Dirty Profits – Geschäfte die nicht sein müssen. Wie ich mit meinem Geld die Welt verändern kann.

Vortrag von Agnes Diekmann von urgewald auf der Fairtrade & Friends 2015 in Dortmund: 28.08.  um 14:00, 29.08. um 11:00 und 30.08. um 11:00.

Die Vorträge sind angekündigt für den Infoshop in Halle 2 auf der Messe Fair Trade & Friends 2015, Deutschlands größte Messe zum Fairen Handel in den Westfalenhallen Dortmund.

Heldenmarkt – Messe für Nachhaltigen Konsum

In der Bochumer Jahrhunderthalle findet dieses Wochenende der diesjährige Heldenmarkt – die Messe für nachhaltigen Konsum statt.

Fritz Pieper von der SinnGewinn Finanzplanung besucht am Samstag die Messe und freut sich darauf die Aussteller urgewald, EWS, Naturstrom, Grüner Strom Label, Legal und Lecker, Veganz, OikoCredit, terrAssisi sowie Murphy und Spitz wieder zu treffen und weitere kennen zu lernen.

Verbraucherzentralen: Rettet Geld die Welt?

Auch im Bereich der Geldanlage haben Verbraucher jeden Tag die Wahl, wenn sie sich für Produkte oder Anbieter entscheiden. Doch wie müssen Finanzprodukte gestaltet sein, damit sie eine soziale, ethische oder umweltfreundliche Wirkung entfalten? Braucht es einen neuen gesetzlichen Rahmen, damit Verbraucher nicht nur mit dem Einkaufswagen, sondern auch mit ihren Sparanlagen abstimmen können? Diese und weitere Fragen diskutierte die Verbraucherzentrale Bremen und der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) mit Akteuren aus Finanzwirtschaft, Politik, Wissenschaft und Verbänden auf einer Fachtagung in Berlin.

Klimaschutz – weltweiter Wachstumsmotor

Der Bericht der Globalen Kommission für Wirtschaft und Klima zeigt, wie es funktioniert.

Der Bericht „The New Climate Economy – Better Growth, Better Climate“ wurde zum aktuellen Klimagipfel des UN-Generalsekretär Ban Ki-moon veröffentlicht.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks erklärt zur Studie Klimaschutz ist keine Schrumpfkur, sondern ein wichtiger und produktiver Baustein auf dem Weg in eine wirtschaftlich erfolgreiche und lebenswerte Zukunft. Anspruchsvolle Klimapolitik leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, das weltweit ins Stocken geratene Wirtschaftswachstum anzukurbeln.

Die Macht sei mit dir! Einflussnahme durch die ethische Verwendung von Geld

Fritz Pieper , Fachberater für nachhaltige Geldanlagen von der SinnGewinn Finanzplanung konnte für Dienstag, 14.01.2014, 20:00 von oikos Köln und campus:grün gewonnen werden, in Vortrag und Diskussion einen Einblick in die Praxis der ethisch-nachhaltigen Geldanlage zu vermitteln.

Was sind überhaupt „grüne“ beziehungsweise „nachhaltige“ Investments? Fritz Pieper führt durch die verschiedenen Nachhaltigkeitskonzepte der in Deutschland zugelassenen Investmentfonds.

Welche Risiken und welche Chancen sind bei der Geldanlage zu berücksichtigen? Fritz Pieper vergleicht Chance/Risikoprofile verschiedener Anlageklassen am Beispiel von aktuellen Daten nachhaltiger Investmentfonds.

Wie ist Relevanz und Entwicklung nachhaltiger Geldanlage? Fritz Pieper zeigt die Entwicklung nachhaltiger Geldanlagen in Deutschland im internationalen Vergleich auf.

Fördern Siegel nachhaltiges Investment? Fritz Pieper schildert den aktuellen Stand der Entwicklung von Nachhaltigkeitssiegeln von Geldanlagen anhand der verschiedenen nationalen und europäischen Akteure.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 14.01.2014, um 20:00 am oikos Treffpunkt in der ESG, Bachemer Str. 27, Köln Lindental im Keller statt

Europas größte Nachhaltigkeitsbank kommt in den Köln-Bonner Raum

Die Triodosbank und ihr nachhaltiges Geschäftsmodell

Am 05.12.2013 18:00 bringt der deutsche Geschäftsleiter Alexander Schwedeler mit den Vortrag „Die Triodosbank und ihr nachhaltiges Geschäftsmodell.“ Europas größte Nachhaltigkeitsbank nach Alfter an die Alanus Hochschule.

Im Rahmen der Ringvorlesung Social Banking, die von Prof. Dr. Gregor Krämer und Prof. Dr. Sven Remer veranstaltet wird, findet der Vortrag am 5.12.2013 um 18:00 Campus II, 1. OG, Semi 13 statt. Der Campus II der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft befindet sich an der Bonn-Brühler-Straße Ecke Buschdorfer Weg in 53347 Alfter.

Peter Blom, Vorstandsvorsitzender der Triodosbank meinte zur Gründung: „Immer öfter wollten die Kunden und Investoren wissen, was die Bank mit ihrem Geld macht. Die Bank wurde 1980 auch deshalb gegründet, weil wir zeigen wollten, dass Banken nachhaltig und transparent sein können. Dass wir von der Finanzkrise nicht betroffen sind, ist kein Zufall – es ist eine Folge unseres nachhaltigen Geschäftsmodells.“

Mit Niederlassungen in den Niederlanden, Belgien, Spanien, Groß-Britannien und Deutschland ist die Triodosbank Europas größte Nachhaltigkeitsbank.

Weitere Informationen zur Triodosbank können Sie bei Fritz Pieper über die SinnGewinn Finanzplanung bekommen.